Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dax-Ausblick „Aus Europa drohen Enttäuschungen“

Die Bilanzsaison beginnt kommende Woche. Analysten versprechen sich wenig Überraschungen, bereiten sich aber auch auf das Schlimmste vor. Investoren achten derweil mehr auf das Umfeld und weniger auf die Unternehmen.
06.10.2012 - 14:36 Uhr
Händler an der Frankfurter Börse: Die heiße Phase der Bilanzsaison beginnt. Quelle: dpa

Händler an der Frankfurter Börse: Die heiße Phase der Bilanzsaison beginnt.

(Foto: dpa)

Die nächste Börsenwoche könnte langweilig von Seitwärtsbewegung geprägt oder von Enttäuschungen und Kurseinbrüchen gebeutelt werden. Die Meinungen gehen auseinander.

„Ich erwarte keine deutlich steigenden Kurse, weil es eine Woche ist, in der nur wenige Daten anstehen. Viele positive Nachrichten sind auch schon in den Kursen enthalten“, sagt Marktstratege Tobias Basse von der NordLB. In der ersten Oktoberwoche legte der Dax bis zum Freitagmittag 1,6 Prozent zu.

Die Aktienexperten der Commerzbank rechnen für die kommenden Wochen mit einer Seitwärtsbewegung, obwohl für die anstehende Berichtssaison eher negative Überraschungen drohten. Zwei Gründe gebe es dafür, dass sich der Markt trotzdem halten könne. „Dafür spricht einerseits die immer noch relativ niedrige Bewertung auf Basis des Kurs-Gewinn-Verhältnisses“, schreibt Aktienstratege Markus Wallner in einem Kommentar. „Andererseits sollten die angekündigten geldpolitischen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank die Lage weiter beruhigen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%