Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dax-Ausblick Der Markt sucht Impulse

Nachdem viele Bilanzen in der vergangenen Woche enttäuschten, gehen Anleger in Deutschland lieber auf Nummer sicher. Die Angst vor weiteren Überraschungen ist groß. Investoren wollen ihr Depot an die US-Wahl anpassen.
27.10.2012 - 14:29 Uhr
Händler an der Frankfurter Börse. Kommende Woche geht der Bilanzreigen weiter. Quelle: dapd

Händler an der Frankfurter Börse. Kommende Woche geht der Bilanzreigen weiter.

(Foto: dapd)

Düsseldorf Die Bilanzsaison erreicht in der neuen Woche ihren Höhepunkt, dürfte dem deutschen Aktienmarkt aber kaum Impulse liefern. Analysten gehen davon aus, dass der Dax trotz einer Flut von Quartalszahlen weiter um die Marke von 7.200 pendeln wird. „Der Aktienmarkt bleibt weiterhin auf Richtungssuche“, urteilen die Experten der WGZ Bank. „Schwache Konjunkturdaten, gemischte Bilanzen, garniert mit gehäuften Gewinn- und Umsatzwarnungen, belegen die herrschende Unsicherheit der Unternehmen über die weitere konjunkturelle Entwicklung.“ Die Seitwärtsbewegung dürfte zumindest über den Großteil der Berichtssaison anhalten.

Anders sehen dies Analysten der DZ-Bank in ihrem Wochenausblick. Für den Dax sehen sie in ihrer Studie noch Konsolidierungsbedarf. Die gesenkten Gewinnprognosen seien nämlich noch nicht eingepreist.

In der abgelaufenen Woche hatten neben mauen Wirtschaftsdaten enttäuschende Quartalsbilanzen von US-Schwergewichten wie Google, Microsoft, Apple oder DuPont auch die Anleger in Deutschland verschreckt. Der Dax verlor auf rund zwei Prozent. Für Oktober weist das Börsenbarometer ein moderates Minus auf.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%