Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dax-Ausblick Die Wogen schlagen hoch

Die Börsen kommen nicht zur Ruhe. „Dieselgate“ dürfte die Anleger auch in der kommenden Woche noch belasten. Die meisten Analysten sind skeptisch und erwarten weiterhin große Schwankungen.
26.09.2015 - 12:02 Uhr
Welle im Hafen von Stralsund: Anleger gehen in Deckung. Quelle: dpa
Sturm an der Ostsee

Welle im Hafen von Stralsund: Anleger gehen in Deckung.

(Foto: dpa)

Frankfurt Es war eine harte Woche für Börsianer, vor allem für die Besitzer von Autoaktien. Hoch schlugen die Wogen um die Affäre manipulierter Dieselabgaswerte durch Volkswagen. VW-Chef Martin Winterkorn musste bereits seinen Hut nehmen, und die VW-Aktie brach innerhalb von zwei Tagen um knapp 40 Prozent ein. Das hat den ohnehin durch die Sorgen um die Weltkonjunktur schon angeschlagenen Dax weiter zugesetzt. Am Freitag erholte er sich zwar wieder etwas, aber am Vortag hatte er mit 9.427 Punkten auf dem niedrigsten Stand des Jahres geschlossen.

Wie Autoaktien den VW-Unfall umfahren

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Dax-Ausblick - Die Wogen schlagen hoch
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%