Dax-Vorschau Ansturm auf 7 000er-Gipfel vertagt

Die Stimmung der Anleger ist gut und der Dax hat diese Woche weiter versucht, die Marke von 6 600 Punkten zu überwinden. Gute Unternehmensberichte aus der Quartalsbilanzsaison liegen zwar vor, doch für neue Kaufimpulse reicht das alleine nicht aus. Experten sehen zwar Potenzial für weitere Kursgewinne. Allerdings nutzen Investoren nun jede Gelegenheit für Gewinnmitnahmen.
6 Kommentare
Händler in Frankfurt. Wohin geht die Reise? Quelle: ap

Händler in Frankfurt. Wohin geht die Reise?

(Foto: ap)
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

6 Kommentare zu "Dax-Vorschau: Ansturm auf 7 000er-Gipfel vertagt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Guten Tag,.... Ja, ..... Mein Gott ! Wenn aber auch am Morgen in der Zeitung stuende was am Tag geschehen wird, dann muessten wir alle richtig arbeiten. Arbeiten wie andere Menschen auch. Und nicht mit Geld jonglieren, oder Sterne deuten. Was wuerden alle diese Geisteskrueppel die sich " Chef-( volks )-wirte schimpfen tun ? ..... Sie muessten arbeiten. Da man aber besser vom "Labern und Dummschwaetzen " leben kann...!Also lassen Sie die Wichtigtuer sabbern. Wir kochen auch so unser Sueppchen. besten Dank

  • Die Zocker sitzen nervös mit dem Finger am Abzug.......
    bald zuckt der Finger und wir befinden uns dann in einem weltweiten Chaos.
    Selber schuld ihr naiven Schafe ( auch bevölkerung genannt ) immer schön wegschauen und oberflächlich dahingrasen....
    Wer sich auf die "Volksvertreter" verlässt - der wird getreten !!!

  • @bodo.
    Stimmt, warum soll man verunsichert sein, nur weil ein paar Staaten in der EU der finanzielle Kollaps droht und die US-amerikanische bevölkerung gerade dabei ist sich auf einen Lebensstandard einzustellen, der früher mal mit dem begriff dritte Welt assoziiert wurde.
    Und der Aufstieg Asiens, ist doch eh kalter Kaffee, wir haben ja US-Anleihen.

  • ich erkenne keine Unklarheit. Vielmehr lagen die Dinge doch heute am Wochenende eigentlich ganz klar: irische und portugiesische Anleihen fielen, US-Anleihen stiegen an. Der Euro fiel, der Dollar stieg. Der DAX beendete die Woche im Minus, Wall Street im Plus. Was soll daran unklar sein?

  • Wieso sollte die Unsicherheit verschwinden? USA und Europa sind hoffnungslos überschuldet. Kein Ausweg weit und breit. Ein Finanzsystem ohne beziehung zur realen Ökonomie. Wer will das schon eine Wette abschliessen.
    Das wird nix.
    Mein Tip: Ölpreisschock in spätestens 2 Jahren , Rohöl locker über 200.- US Dollar.

  • Natürlich sind die Märkte verunsichert aber schließlich auch kein Wunder! Wir haben es mit einer Systemkrise zu tun, in der sich jedes klare Signal ganz schnell als Rohrkrepierer oder Nebelgranate entpuppt. Die Schuldenkrise ist längst nicht überstanden und die Unsicherheit wird anhalten.
    http://quernuss.blogspot.com/2010/09/wir-alle-kennen-sie.html

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%