Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Anleihen notieren freundlich

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Anleihen haben am Dienstag den Rekordwert vom Freitag von 123,29 Punkten zunächst nicht eingestellt. Am Mittag stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,19 Prozent auf 123,14 Zähler. Am Morgen war der Future nach Äußerungen des US-Notenbankpräsidenten Alan Greenspan bis auf 123,21 Punkte geklettert. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um 0,036 Punkte auf 3,180 Prozent. Hier liegt das Rekordtief bei 3,160 Prozent.

Gestützt wurden die Anleihen durch Äußerungen von US-Notenbankchef Greenspan. Dieser bezeichnete bei einer Konferenz in Peking die niedrigen Zinsen als ein Rätsel. Mit einem baldigen Anstieg der Renditen sei nicht zu rechnen.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote