Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Dow Jones schließt im Minus – Tesla knackt Börsenwert von 400 Milliarden Dollar

Steigende Corona-Infektionszahlen bereiten den Anlegern Sorgen. Die Hoffnung auf eine rasche Impfstoff-Zulassung bleibt aber. Tesla-Aktien sind beliebt.
17.11.2020 - 22:45 Uhr Kommentieren
Die Hoffnung auf einen weiteren aussichtsreichen Corona-Impfstoff hat dem Dow Jones Industrial am Montag einen Rekord beschert Quelle: dpa
Die New Yorker Börse an der Wall Street

Die Hoffnung auf einen weiteren aussichtsreichen Corona-Impfstoff hat dem Dow Jones Industrial am Montag einen Rekord beschert

(Foto: dpa)

New York Nach der jüngsten Kursrally an der Wall Street nutzen einige Anleger die Gelegenheit für Gewinnmitnahmen. Der US-Leitindex verlor am Dienstag 0,6 Prozent auf 29.783 Punkte. Der technologielastige Nasdaq gab 0,2 Prozent auf 11.899 Punkte nach und der breit gefasste S&P 500 büßte 0,5 Prozent auf 3.609 Punkte ein.

Investoren seien hin- und hergerissen zwischen der Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen der weiter grassierenden Corona-Pandemie und der Hoffnung auf die rasche Zulassung eines Impfstoffs, die eine Lockerung der Beschränkungen zulasse, sagte Rick Meckler, Partner beim Vermögensverwalter Cherry Lane.

Insgesamt sei der Optimismus der Anleger aber ungebrochen, schrieben die Experten der Bank of America. Die Wachstums- und Gewinnerwartungen seien ihrer monatlichen Investoren-Umfrage zufolge auf dem höchsten Stand seit 20 Jahren. „Der Markt geht davon aus, dass das Ende des Tunnels bereits in Sichtweite ist“, sagte Herald van der Linde, Aktienstratege der HSBC Bank.

Am Montag hatte die US-Biotechfirma Moderna bekanntgegeben, dass ihr Corona-Impfstoff in Tests eine Wirksamkeit von fast 95 Prozent zeige. In der vergangenen Woche hatten der Mainzer Konkurrent BioNTech und sein US-Partner Pfizer ähnliche Ergebnisse für ihren Wirkstoff veröffentlicht. Am Dienstag erklärte Pfizer, kurz vor einem Antrag für eine Notfallzulassung seines Corona-Impfstoffs in den USA zu stehen. Pfizer-Papiere verteuerten sich um 1,8 Prozent.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Blick auf die Einzelwerte

    Tesla: Die Aktien von Tesla stiegen um 8,2 Prozent. Der Elektroauto-Pionier zieht zum 21. Dezember in den S&P 500 ein. Im September hatte sich der Index-Anbieter S&P Dow Jones noch dagegen entschieden.

    Moderna: Das US-Unternehmen mit seinem Erfolg in der Impfstoffentwicklung wohl den deutschen Pharmakonzern Biontech als Hoffnungsträger für ein baldiges Ende der Pandemie abgelöst. Nach der Meldung am Montag ging es für die Moderna-Aktien in der Spitze um 15,4 Prozent nach oben auf ein Rekordhoch. Sie schlossen 9,6 Prozent fester.

    Walmart: Beim größten US-Einzelhändler Walmart laufen die Geschäfte dank florierender Online-Verkäufe in der Corona-Pandemie überraschend gut. Der Betriebsgewinn gegenüber dem Vorjahreswert stieg im vergangenen Quartal um 22,5 Prozent auf 5,8 Milliarden Dollar (4,9 Milliarden Euro), wie Walmart am Dienstag mitteilte.

    Walgreens: Amazon setzt mit dem Start einer Online-Apotheke Rivalen gehörig unter Druck. Die Aktien der Pharmaziekette Walgreens brachen um neun Prozent ein. Die Papiere der Konkurrenten CVS Health und Rite Aid verloren acht beziehungsweise 14 Prozent. Auch die Konkurrenten Cardinal Health und McKesson gaben nach. Amazon-Aktien legten 1,3 Prozent zu. Mit dem neuen Versandangebot „Amazon Pharmacy“ für verschreibungspflichtige Medikamente heizt der weltgrößte Onlinehändler den Wettbewerb an. Das bringe frischen Wind in den Markt, schrieben die Analysten des Brokerhauses Evercore ISI. „Bislang sind Verbraucher mit dem Versand verschreibungspflichtiger Medikamente nicht warm geworden, da der Service geringer ist.“

    Home Depot: Die Aktien der US-Baumarktkette verloren trotz besser als erwartet ausgefallener Resultate der Baumarktkette gut zweieinhalb Prozent. Sie notierten zuletzt allerdings auch nicht allzu weit unter ihrem Ende August markierten Rekordhoch.

    T-Mobile US: Für die Aktien des Telekommunikationsunternehmens ging es um 0,3 Prozent nach oben. Wie aus einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC vom Vortag hervorgeht, deckte sich die Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway von Staranleger Warren Buffett im vergangenen Quartal mit Papieren des Mobilfunkunternehmens im Wert von rund 276 Millionen Dollar ein.

    Mehr: Auf diese Aktien setzen Profianleger in China

    • rtr
    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 - Dow Jones schließt im Minus – Tesla knackt Börsenwert von 400 Milliarden Dollar
    0 Kommentare zu "Dow Jones, Nasdaq, S&P 500: Dow Jones schließt im Minus – Tesla knackt Börsenwert von 400 Milliarden Dollar"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%