Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 US-Börsen beenden Handelstag im Minus – Xerox und HP verlieren nach gestopptem Deal

Die Wall Street ist mit Verlusten in den April gestartet. Zu den großen Verlierern zählen neben HP und Xerox auch Aktien der großen Bankhäuser.
01.04.2020 - 22:42 Uhr
Es ist das erste Mal seit 228 Jahren, dass der Handelssaal vorübergehend geschlossen ist. Wegen des Coronavirus wird an der Nyse nur noch elektronisch gehandelt. Quelle: dpa
Der leere Parkettsaal der New Yorker Börse

Es ist das erste Mal seit 228 Jahren, dass der Handelssaal vorübergehend geschlossen ist. Wegen des Coronavirus wird an der Nyse nur noch elektronisch gehandelt.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Die Furcht vor größeren wirtschaftlichen Schäden durch das sich schnell ausbreitende Coronavirus belastet die Wall Street weiter. Der Dow-Jones-Index fällt 4,4 Prozent auf 20.943 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 rutscht um 4,4 Prozent auf 2470 Punkte ab. Der technologielastige Nasdaq Composite gibt 4,4 Prozent auf 7360 Zähler nach.

„Die Warnung von US-Präsident Donald Trump vor anstehenden fürchterlichen Wochen und bis zu 240.000 Toten in den kommenden Monaten drückt die Stimmung am Markt“, sagte Anlagestratege Kit Juckes von der Bank Societe Generale. Trump ermahnte außerdem die Bevölkerung, die Beschränkungen des öffentlichen Lebens für weitere 30 Tage streng zu befolgen.

„Die Rede von einer Talsohle an den Aktienmärkten scheint angesichts des anhaltenden Anstiegs der Infektions- und Sterberaten in Europa und den Vereinigten Staaten immer noch bemerkenswert verfrüht“, erklärte Michael Hewson, leitender Marktanalyst bei CMC Markets in London.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 - US-Börsen beenden Handelstag im Minus – Xerox und HP verlieren nach gestopptem Deal
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%