Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 US-Börsen im Plus – General-Electric-Aktie legt deutlich zu

Entspannung im Handelskonflikt mit China gab der Wall Street zum Wochenstart Auftrieb. Siemens-Rivale GE punktet mit dem Verkauf seines Biopharmageschäfts.
Update: 25.02.2019 - 22:27 Uhr Kommentieren
Das „Fearless Girl“ vor der New Yorker Börse. Quelle: AFP
Wall Street

Das „Fearless Girl“ vor der New Yorker Börse.

(Foto: AFP)

New York Die Aussicht auf eine Einigung im Zollstreit zwischen den USA und China hat am Montag der Wall Street Auftrieb gegeben. „Das Hauptaugenmerk liegt heute auf dem Thema Handel. Für positive Stimmung sorgt die scheinbare Lösung im Handelskrieg“, sagte Jamie Cox, geschäftsführender Gesellschafter beim Vermögensverwalter Harris Financial Group.

US-Präsident Donald Trump hatte sich auf Twitter positiv zum Verlauf der Handelsgespräche geäußert und ein erneutes Treffen mit seinem chinesischen Kollegen Xi Jinping in Aussicht gestellt. Cox sagte dazu: „Irgendeine Art von Vereinbarung wird es geben, weil sich die Wirtschaft abschwächt und das teils an den Zöllen liegt.“

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging 0,2 Prozent höher aus dem Handel bei 26.091 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 legte 0,1 Prozent auf 2796 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 0,4 Prozent auf 7554 Stellen. In Frankfurt schloss der Dax 0,4 Prozent fester bei 11.505 Punkten. In Frankfurt schloss der Dax 0,4 Prozent fester bei 11.505 Punkten.

Viele Profiteure

Vom Optimismus profitierten vor allem Unternehmen mit einem großen China-Geschäft. Der Baumaschinen-Hersteller Caterpillar gewann zwei Prozent an Börsenwert, der Airbus-Rivale Boeing 0,7 Prozent. Die Kurse des Chipkonzerns Intel zog 1,2 Prozent an, der des Konkurrenten AMD 1,4 Prozent

Zu den Favoriten am US-Aktienmarkt zählte außerdem General Electric (GE) mit einem Kursplus von zeitweise rund 15 Prozent. Der Siemens-Rivale verkauft sein Biopharmageschäft für gut 21 Milliarden Dollar an die Medizintechnik-Firma Danaher. Deren Aktien gingen mit einem Plus von 8,5 Prozent aus dem Handel. Analysten zufolge erhält GE mehr Geld als erhofft und Danaher winken steigende Gewinnmargen.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 0,94 Milliarden Aktien den Besitzer. 1978 Werte legten zu, 1740 gaben nach und 281 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 2,34 Milliarden Aktien 1564 im Plus, 1489 im Minus und 189 unverändert.

An den US-Kreditmärkten fielen die Kurse. Anleger zogen sich aus dem sicheren Hafen zurück nachdem US-Präsident Trump mögliche neue Zölle für China verschob. Die zehnjährigen Staatsanleihen gaben 3/32 auf 99-20/32. Die Rendite stieg auf 2,67 Prozent. Die 30-jährigen Bonds gaben 6/32 auf 99-12/32 nach und hatten eine Rendite von 3,03 Prozent.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 - US-Börsen im Plus – General-Electric-Aktie legt deutlich zu

0 Kommentare zu "Dow Jones, Nasdaq, S&P 500: US-Börsen im Plus – General-Electric-Aktie legt deutlich zu "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote