Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall Street legt Verschnaufpause ein

An den Börsen in den USA haben sich die Anleger am Mittwoch zurückgehalten. Der Dow Jones ging mit einem leichten Minus aus dem Handel.
Update: 06.02.2019 - 22:56 Uhr Kommentieren
Die Aktien von Airbus rutschten ab. Quelle: AP
Börse New York

Die Aktien von Airbus rutschten ab.

(Foto: AP)

New YorkAn der Wall Street haben die Anleger am Mittwoch eine Verschnaufpause eingelegt. „Die Markterholung war sehr stark, und hier geht uns ein bisschen der Schwung aus“, sagte Rick Meckler, Partner beim Anlageberater Cherry Lane Investments. „Der heutige Rückgang sind ganz normale Gewinnmitnahmen nach Wochen mit Kursgewinnen“, ergänzte er. „Der nächste wirklich große Schritt wäre irgendeine Handelsvereinbarung mit China.“

Die wichtigsten Indizes im Überblick

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging knapp 0,1 Prozent niedriger bei 25.390 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,2 Prozent auf 2731 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq sank 0,4 Prozent auf 7375 Punkte. In Frankfurt schloss der Dax 0,4 Prozent tiefer mit rund 11.325 Punkten.

US-Finanzminister Steven Mnuchin sagte im Gespräch mit dem Fernsehsender CNBC, in den Handelsgesprächen mit China seien Fortschritte erzielt worden. Vor einer Einigung sei aber noch viel Arbeit zu leisten.

Die Rede von US-Präsident Donald Trump zur Lage der Nation hatte Investoren daran erinnert, dass ein zweiter Regierungsstillstand nicht vom Tisch ist. Trump hatte seine Forderung nach einer Grenzmauer zu Mexiko bekräftigt. Die Demokraten lehnen Trumps milliardenschweres Mauerprojekt ab, weshalb es kürzlich zu einem wochenlangen teilweisen Regierungsstillstand gekommen war.

Einzelwerte im Überblick

Papiere von General Motors zogen zwei Prozent an. Der US-Autobauer schaffte mitten im Umbau den Sprung zurück in die Gewinnzone. Der Videospiele-Hersteller Electronic Arts vergraulte die Anleger mit einer gesenkten Umsatzprognose. Die Papiere brachen 13,3 Prozent ein.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 0,54 Milliarden Aktien den Besitzer. 1509 Werte legten zu, 2272 gaben nach und 277 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,84 Milliarden Aktien 1441 im Plus, 1565 im Minus und 214 unverändert.

Die zehnjährigen Staatsanleihen stiegen 3/32 auf 103-22/32. Sie rentierten mit 2,693 Prozent. Die 30-jährigen Bonds legten 4/32 auf 106-24/32 zu und hatten eine Rendite von 3,029 Prozent.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 - Wall Street legt Verschnaufpause ein

0 Kommentare zu "Dow Jones, Nasdaq, S&P 500: Wall Street legt Verschnaufpause ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.