Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall Street schließt im Minus – Anleger halten sich vor Veröffentlichung von Fed-Protokollen zurück

Am Mittwoch wird die Veröffentlichung der Fed-Protokolle mit Spannung erwartet. Anleger erhoffen sich Hinweise, ob die US-Notenbank im September erneut ihre Leitzinsen senken wird.
Kommentieren
Ein Wertpapierhändler auf dem Parkett der Wall Street. Quelle: dpa
Börse in New York

Ein Wertpapierhändler auf dem Parkett der Wall Street.

(Foto: dpa)

New York Die US-Börsen haben sich am Dienstag vor den mit Spannung erwarteten Terminen der Notenbank Fed im Laufe der Woche zurückhaltend gezeigt. Experten machten nach den Kursanstiegen der vergangenen Handelstage Gewinnmitnahmen aus. Besonders positiv wurden die Unternehmenszahlen von Home Depot aufgenommen.

Der Dow-Jones-Index fiel um 0,7 Prozent auf 25.962 Punkte. Der breiter gefasste S&P gab um 0,8 Prozent auf 2901 Stellen nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 0,7 Prozent auf 7949 Zähler. Dax und EuroStoxx50 hatten zuvor beide etwa 0,6 Prozent schwächer bei 11.651 und 3348 Punkten geschlossen.

Am Mittwoch sollen Fed-Protokolle veröffentlicht werden, am Freitag folgt eine Rede von Fed-Chef Jerome Powell beim Treffen der Notenbanker in Jackson Hole. Die Finanzmärkte erhoffen sich insbesondere von ihm Hinweise, ob die Fed im September erneut ihre Leitzinsen senken wird. Damit würde sie sich endgültig von ihrem Kurs der behutsamen geldpolitischen Normalisierung der vergangenen Jahre verabschieden. „Bis Freitag lautet die Devise 'abwarten'“, sagte Jim Awad von Clearstead Advisors.

Einzelwerte im Fokus

Home Depot: Bei den Einzelwerten legte die Baumarktkette 4,4 Prozent zu. Der Portfolio-Manager Gary Bradshaw von Hodge Funds sprach von einem willkommenen Signal, dass die Kunden weiter in ihre Häuser investierten.

Netflix: Die Titel gaben mehr als 3,3 Prozent nach. Zuvor hatte Walt Disney angekündigt, seinen konkurrierenden Streaming-Dienst am 12. November nicht nur in den USA zu starten, sondern auch in Kanada und den Niederlanden.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 736 Millionen Aktien den Besitzer. 1489 Werte legten zu, 2216 gaben nach und 217 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,69 Milliarden Aktien 1139 Werte im Plus, 1948 im Minus und 196 unverändert.

Die US-Staatsanleihen legten zu. Die zehnjährigen Papiere stiegen um 14/32 auf 100-22/32 Dollar und rentierten mit 1,55 Prozent. Die 30-jährigen Bonds stiegen um 1-05/32 auf 104-26/32 Dollar. Sie hatten eine Rendite von 2,03 Prozent.

Mehr: An den Aktienmärkten geht es hoch her. Die richtigen Zertifikate können das Risiko begrenzen. So lässt sich selbst bei sinkenden Kursen Rendite erzielen.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 - Wall Street schließt im Minus – Anleger halten sich vor Veröffentlichung von Fed-Protokollen zurück

0 Kommentare zu "Dow Jones, Nasdaq, S&P 500: Wall Street schließt im Minus – Anleger halten sich vor Veröffentlichung von Fed-Protokollen zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote