Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall Street schließt leicht im Plus - Tesla-Aktien geben nach

US-Anleger warten auf Industrie- und Arbeitsmarktdaten als wichtige Indikatoren für das Wirtschaftswachstum. Tesla verfehlt Absatzerwartungen.
Update: 03.10.2019 - 22:39 Uhr Kommentieren
Die US-Indizes starteten unverändert in den Tag. Quelle: AFP
Börsenhändler

Die US-Indizes starteten unverändert in den Tag.

(Foto: AFP)

New York Die US-Börsen haben am Donnerstag mit Kursgewinnen geschlossen. Unterstützung erhielten die New Yorker Börsen von Zinssenkungsfantasien nach schwachen Konjunkturdaten. Die US-Industrie sammelte im August weniger Aufträge ein. Das Neugeschäft gab 0,1 Prozent zum Vormonat nach.

Manche Ökonomen erwarten deshalb, dass die Notenbank Fed bald die Zinsen weiter senkt, um der Wirtschaft Schub zu verleihen. Mit Spannung warteten Anleger auf weitere Konjunkturdaten wie den Arbeitsmarkt am Freitag, sagten Analysten. Sorgen um die Konjunktur hatten der Wall Street zuletzt zugesetzt.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,5 Prozent höher auf 26.201 Punkten. Der technologielastige Nasdaq rückte 1,1 Prozent auf 7872 Punkte vor. Der breit gefasste S&P 500 legte 0,8 Prozent auf 2910 Punkte zu.

Einzelwerte im Fokus

Die Aktien von Tesla brachen mehr als vier Prozent ein. Zuvor hatte der US-Elektroautobauer die Absatzerwartungen im dritten Quartal verfehlt.

PepsiCo-Scheine stiegen dagegen um rund drei Prozent, nachdem der Coca-Cola-Konkurrent mit seiner Bilanz die Börsianer überzeugt hatte.

Abgestraft wurden die Dividendenpapiere von Fluggesellschaften. Delta Airlines warnte vor den Auswirkungen der Strafzölle auf EU-Flugzeuge. Der Schritt werde den amerikanischen Airlines ernsthaften Schaden zufügen und die Gewinne schmälern, teilte Delta mit. Delta ließen knapp drei Prozent Federn, American Airlines und United Airlines jeweils 0,5 Prozent. Die USA haben im Streit über Subventionen für Airbus Strafzölle auf EU-Importe angekündigt. Die Einfuhr von Flugzeugen aus der Europäischen Union soll um zehn Prozent verteuert werden.

Facebook-Scheine legten um 2,7 Prozent zu. Das soziale Netzwerk hat eine neue App an den Start gebracht, die dem Betreiber des Messengerdienstes Snapchat Konkurrenz macht. Mit der "Threads"-App auf der Plattform Instagram könnten schnell Fotos oder Nachrichten gepostet werden und zwar nur an enge Freunde, teilte Facebook mit. Dabei solle die Privatsphäre der Benutzer geschützt werden. Die Anteilsscheine von Snap fielen dagegen um 3,4 Prozent.

Mehr: Wachsende Konjunktursorgen in den USA drücken die Stimmung an den Aktienmärkten in Asien. Nur China spendet etwas Hoffnung.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 - Wall Street schließt leicht im Plus - Tesla-Aktien geben nach

0 Kommentare zu "Dow Jones, Nasdaq, S&P 500: Wall Street schließt leicht im Plus - Tesla-Aktien geben nach"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.