Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Apple-Aktien steigen auf Rekordhoch und ziehen die Wall Street nach oben

Investorenlegende Warren Buffett stockt seine Beteiligung an Apple auf – und prompt steigt die Aktie auf Rekordhoch. Im Schlepptau steigt auch Chinas Alibaba.
Update: 04.05.2018 - 22:42 Uhr Kommentieren
Die Apple-Kursgewinne zogen die US-Börsen nach oben. Quelle: Reuters
NYSE in New York

Die Apple-Kursgewinne zogen die US-Börsen nach oben.

(Foto: Reuters)

New York Kursgewinne von Apple und anderen Technologiewerten haben am Freitag die US-Börsen mit nach oben gezogen. Apple-Aktien stiegen auf ein Rekordhoch, nachdem die Investorenlegende Waren Buffett ihre Beteiligung an dem iPhone-Hersteller aufgestockt hatte. Schwächer als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten traten ebenso in den Hintergrund wie die Handelsgespräche der USA mit China.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial stieg nach einem verhaltenen Start um 1,39 Prozent auf 24 262,51 Punkte. Am Vortag hatten Schnäppchenjäger den zwischenzeitlichen Kursrutsch unter die viel beachtete 200-Tage-Linie zum Einstieg genutzt, so dass das Börsenbarometer letztlich fast unverändert geschlossen hatte. Auf Wochensicht bedeutet dies dennoch ein Minus von 0,20 Prozent.

Für den breit gefassten S&P 500 ging es am Freitag um 1,28 Prozent auf 2663,42 Punkte nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 zog um 1,89 Prozent auf 6769,12 Punkte an. In Frankfurt schloss der Dax ein Prozent fester auf mehr als 12.819 Punkten.

In den USA wurden im April weniger neue Stellen geschaffen als von Analysten vorausgesagt. „Unter Einbeziehung der positiven Revision des Vormonatswerts liegt die Zahl der neu geschaffenen Stellen aber im Bereich der Erwartung“, erläuterte Marktstratege Thomas Altmann vom Handelshaus QC Partners.

Die Lohnentwicklung fiel etwas schwächer aus als angenommen. „Genau dies spricht dafür, dass die Fed vorerst auf ihrem eingeschlagenen Weg bleibt und mit moderaten Zinsanhebungen fortfährt“, äußerte Ökonom Thomas Gitzel von der VP Bank in Liechtenstein. Händler rechnen damit, dass die US-Notenbank den Leitzins bereits im Juni erneut erhöhen wird.

Im Blick hatten die Anleger auch den Handelsstreit zwischen den USA und China. Die Verhandlungen zur Vermeidung einer Eskalation wurden ohne erkennbares Ergebnis vertagt. In mehreren Punkten sei bei den Gesprächen der hochrangigen Delegationen in Peking eine Einigung erzielt worden, meldete die Nachrichtenagentur Xinhua. In anderen Fragen gebe es aber noch viel Uneinigkeit. Die Angst vor einem Handelskrieg treibt Börsianer seit Wochen um.

An der Wall Street stand Apple im Rampenlicht. Der Kurs des Technologiegiganten schloss mit 183,83 Dollar so hoch wie nie zuvor, ein Plus von rund vier Prozent. Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway hat ihren Apple-Anteil auf 4,7 von 3,3 Prozent ausgebaut. Damit stieg sie zum zweitgrößten Anteilseigner auf.

Unter den weiteren Technologiewerten legten die Papiere von Alibaba nach einem verhaltenen Start um rund 3,5 Prozent zu. Der chinesische Online-Händler hatte im abgelaufenen Quartal mit einem Umsatz- und Gewinnsprung die Erwartungen übertroffen.

Gefragt waren ebenfalls die Papiere von Weight Watchers mit einem Plus von 3,8 Prozent. Der Anbieter von Diätprogrammen steigerte die Kundenzahl binnen Jahresfrist um eine auf 4,6 Millionen. Der Quartalsgewinn lag deutlich höher als erwartet. Zudem hob das Management seine Ergebnisziele für das Gesamtjahr an.

  • rtr
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Dow Jones, S&P 500, Nasdaq - Apple-Aktien steigen auf Rekordhoch und ziehen die Wall Street nach oben

0 Kommentare zu "Dow Jones, S&P 500, Nasdaq: Apple-Aktien steigen auf Rekordhoch und ziehen die Wall Street nach oben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote