Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Wall Street setzt Erholung fort

An den New Yorker Börsen ging es am Freitag aufwärts. Vor allem High-Tech-Werte stützten den Markt.
Update: 23.02.2018 - 22:21 Uhr Kommentieren
Vor allem Blue-Buffalo-Titel wussten an der New Yorker Börse am Freitag zu überzeugen. Quelle: AP
Wall Street

Vor allem Blue-Buffalo-Titel wussten an der New Yorker Börse am Freitag zu überzeugen.

(Foto: AP)

New York/FrankfurtZum Abschluss der Börsenwoche sind weitere Anleger an die Wall Street zurückgekehrt. Unterstützung erhielten die Aktienmärkte von Kursgewinnen bei den Hochtechnologiewerten.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg 1,4 Prozent auf 25.309 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 erhöhte sich um 1,6 Prozent auf 2747 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 1,8 Prozent auf 7337 Punkte. 

Die US-Notenbank Fed rechnet derzeit mit keinen großen Gefahren für ihre Politik der behutsamen Zinserhöhungen. Der Wirtschaftsaufschwung werde weiterhin durch einen stetigen Zuwachs an Jobs, einen steigenden Wohlstand der Haushalte und eine günstige Stimmung bei den Verbrauchern unterstützt, schreibt die Notenbank in ihrem Halbjahresbericht an den US-Kongress zur Geldpolitik.

Hinzu komme ein starkes Wirtschaftswachstum im Ausland sowie konjunkturstützende Finanzbedingungen. Derzeit gehen die meisten Volkswirte davon aus, dass die Dollar-Wächter in diesem Jahr drei Mal ihre Leitzinsen anheben. Der geldpolitische Schlüsselsatz liegt momentan in einer Spanne von 1,25 bis 1,50 Prozent.

Mit Spannung wird der Auftritt des neuen Fed-Chefs Jerome Powell am Dienstag im Kongress erwartet. Hier könnte er eine erste Duftmarke setzen, welchen Kurs die Notenbank unter seiner Führung verfolgt.

Zu den Favoriten am Aktienmarkt zählte Blue Buffalo. Der „Häagen-Dazs“-Anbieter General Mills will den Hersteller für Bio-Tierfutter für 40 Dollar je Aktie oder insgesamt acht Milliarden Dollar übernehmen. Blue- Buffalo-Titel stiegen daraufhin um knapp 17 Prozent. General Mills verloren dagegen fast vier Prozent.

Die Papiere von Hewlett-Packard Enterprises sprangen fast zehn Prozent in die Höhe. Der IT-Konzern verfünffachte den Quartalsgewinn auf 1,43 Milliarden Dollar. Das aus der Aufspaltung von Hewlett-Packard hervorgegangene Hardware-Unternehmen HP Inc war an der Börsen mit einem Kursaufschlag von mehr als fünf Prozent ebenfalls gesucht. Der Konzern verdiente im ersten Quartal mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Überschuss stieg auf 1,94 Milliarden Dollar von 611 Millionen Dollar. Das Unternehmen profitierte dabei von einer stärkeren Nachfrage nach PCs und Druckern.

Europas Anleger trauten sich kurz vor Wochenschluss doch noch etwas aus der Deckung. Der Dax ging 0,2 Prozent höher bei 12.483 Punkten aus dem Handel, sein europäisches Pendant EuroStoxx50 legte 0,3 Prozent auf 3441 Punkte zu. Die Börsen hätten Mühe, an Schwung zu gewinnen, sagt Milan Cutkovic, Marktanalyst vom Handelshaus AxiTrader. Die Furcht vor einer aggressiven US-Zinspolitik sorgte zuletzt für deutliche Kursrückgänge am Aktienmarkt.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Dow Jones, S&P 500, Nasdaq - Wall Street setzt Erholung fort

0 Kommentare zu "Dow Jones, S&P 500, Nasdaq: Wall Street setzt Erholung fort"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%