Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Wall Street

An der Börse bessert sich die Stimmung.

(Foto: AP)

Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Wall Street weiter im Aufschwung

Börsianer hoffen auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China. Die Wall Street profitiert davon und macht weiter Boden gut.
Update: 10.01.2019 - 02:22 Uhr Kommentieren

New YorkDie Hoffnung auf eine Lösung im Handelsstreit hat den US-Börsen zur Wochenmitte zu Kursgewinnen geholfen. China und die USA haben ihre jüngste Gesprächsrunde über eine Lösung des Handelsstreits in Peking beendet und wollen in Kürze Ergebnisse präsentieren, wie das chinesische Außenministerium mitteilte.

Die Verhandlungen seien gut verlaufen, sagte Agrar-Staatssekretär Ted McKinney. Ähnliche Worte kamen von chinesischer Seite. Das dortige Handelsministerium sprach auf seiner Internetseite von umfangreichen, tiefen und detaillierten Gesprächen. Dies bilde die Grundlage für eine Lösung der Bedenken, die beide Seiten hegten. Man habe sich darauf verständigt, engen Kontakt zu halten.

Es waren die ersten direkten Handelsgespräche, seit US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping Anfang Dezember eine 90-tägige Pause im Zollstreit vereinbart hatten. Die zunächst auf zwei Tage angesetzten Verhandlungen waren um einen Tag verlängert worden. Börsianer hatten dies als Zeichen gewertet, dass beide Seiten an einer Lösung interessiert seien.

Die wichtigsten Indizes

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,4 Prozent höher auf 23.879 Punkten. Auch der breiter gefasste S&P-500 rückte um 0,4 Prozent auf 2584 Zähler vor. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 0,9 Prozent auf 6957 Stellen. Damit lag die Wall Street den vierten Tag in Folge im Plus.

Einzelwerte im Überblick

Bei den Einzelwerten waren Aktien von Unternehmen mit einem großen China-Geschäft gefragt. Hierzu gehört der Flugzeugbauer Boeing, dessen Dividendenpapiere rund ein Prozent gewannen.

Zudem stand Apple im Fokus der Anleger. Wegen der schwächelnden Nachfrage vor allem in China sollen einem Medienbericht zufolge zunächst weniger iPhones hergestellt werden. Von Januar bis März seien rund zehn Prozent weniger Smartphones angefordert als zunächst geplant, meldete die „Nikkei Asian Review“ unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Apple-Aktien verteuerten sich dennoch um 1,7 Prozent.

Aktien von Constellation Brands fielen dagegen mehr als zwölf Prozent, nachdem der Corona-Bier-Produzent seinen Gewinnausblick für 2019 gesenkt hatte.

Fed signalisiert Geduld auf dem Weg zu höheren Zinsen

Nach dem Zinsstakkato im vergangenen Jahr will es die US-Notenbank Fed nun ruhiger angehen lassen. Viele Teilnehmer der jüngsten Fed-Sitzung vom Dezember sind laut den am Mittwoch veröffentlichten Protokollen der Meinung, dass die Zentralbank bei der weiteren geldpolitischen Straffung „Geduld“ aufbringen sollte - dies insbesondere vor dem Hintergrund eines gedämpften Preisauftriebs.

Eine Reihe von Fed-Führungsmitgliedern hält es zudem für angebracht, zunächst die „in den vergangenen Monaten stärker ausgeprägten Risiken“ in den Blick zu nehmen, bevor der Zins weiter angehoben wird.

In der Hoffnung auf ein Handelsabkommen zwischen den USA und China deckten sich Anleger auch mit europäischen Aktien ein. „Sie sehen nach einem verkorksten Start in das Handelsjahr einen Silberstreif an einem sonst düsteren Börsenhimmel“, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research. Der Dax legte 0,8 Prozent auf 10.893 Zähler zu, der EuroStoxx50 gewann 0,5 Prozent auf 3070 Punkte.

„Die Zeiten an der Wall Street bleiben extrem“

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Dow Jones, S&P 500, Nasdaq - Wall Street weiter im Aufschwung

0 Kommentare zu "Dow Jones, S&P 500, Nasdaq: Wall Street weiter im Aufschwung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote