Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Euro stabilisiert sich über 1,10 US-Dollar

Neue Hinweise auf eine lockere Geldpolitik in der Eurozone verhelfen der Gemeinschaftswährung zu Stabilität. Allgemeine Konjunkturangst führt jedoch weiter zu Verunsicherung.
Kommentieren
Die Gemeinschaftswährung steht nicht mehr unter derart starkem Druck wie diesen Montag. Quelle: dpa
Euro

Die Gemeinschaftswährung steht nicht mehr unter derart starkem Druck wie diesen Montag.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Der Euro hat sich an diesem Dienstag stabilisiert. Nach deutlichen Verlusten zu Wochenbeginn kostete die Gemeinschaftswährung diesen Dienstagmorgen 1,1010 US-Dollar. Das war etwas mehr als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs diesen Montagnachmittag auf 1,1031 Dollar festgesetzt.

Am Montag war der Euro von zwei Seiten unter Druck geraten. Zum einen gab es neue Hinweise auf eine andauernd lockere Geldpolitik in der Eurozone. Zwei ranghohe Notenbanker hatten sich entsprechend geäußert, darunter der Chefvolkswirt der EZB, der Ire Philip Lane.

Hinzu kam ein starkes Sicherheitsbedürfnis der Anleger wegen der Drohnenangriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien am Wochenende. Die Ölpreise waren stark angestiegen, was zu allgemeiner Konjunkturangst und Verunsicherung führte. Davon profitierte der Dollar als Weltreservewährung.

Am Dienstag stehen neue Konjunktursignale aus Deutschland auf dem Programm. Das Mannheimer Forschungsinstitut ZEW veröffentlicht die Ergebnisse seiner monatlichen Umfrage unter Finanzexperten. Es wird mit einer leichten Aufhellung gerechnet.

Mehr: Nach den deutlichen Kursgewinnen der vergangenen Woche schwelgen die Anleger in Euphorie. Was das für die kommenden Handelstage bedeutet.

  • dpa
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Euro/Dollar : Euro stabilisiert sich über 1,10 US-Dollar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote