Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro/Dollar Zinsspekulationen in USA treiben Euro in die Höhe

Börsianer befürchten eine Konjunkturabkühlung wegen der Ausbreitung des Coronavirus und setzen deshalb auf eine Zinssenkung durch die Federal Reserve.
27.02.2020 - 09:55 Uhr
Anleger suchen nach sogenannten sicheren Häfen. Quelle: dpa
Euro und Dollar

Anleger suchen nach sogenannten sicheren Häfen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Spekulationen auf sinkende Zinsen in den USA stützen den Kurs des Euro. Die Gemeinschaftswährung legte am Donnerstag 0,5 Prozent zu auf 1,0934 Dollar, das ist der höchste Stand seit zweieinhalb Wochen. Börsianer befürchten eine Konjunkturabkühlung wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Das lasse Spekulationen auf eine Leitzinssenkung in den USA aufkommen, sagte Thu Lan Nguyen, Devisenexpertin bei der Commerzbank. „Dies unterstützt auch unsere Sicht, dass der Dollar eben kein klassischer sicherer Hafen ist.“
Bis zum Jahresende habe der Markt mehr als zwei Lockerungsschritte der US-Notenbank (Fed) eingepreist, konstatierten die Devisenexperten der DZ Bank. In der Euro-Zone und Großbritannien werde jeweils eine Senkung um einen viertel Prozentpunkt vorhergesagt.

Mehr: Finanzmärkte bleiben im Krisenmodus – Dax rutscht zur Eröffnung 300 Punkte ab

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%