Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro in Asien fester Tokios Börse schließt schwächer

Die Börse in Tokio hat am Dienstag schwächer geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 Standardwerte gab um 24,56 Punkte oder 0,21 Prozent auf 11 693,68 Punkte nach. Der breit gefasste Topix verlor 3,66 Punkte oder 0,31 Prozent auf 1175,51 Punkte.

HB TOKIO/SINGAPUR. In Tokio belasteten vor allem Gewinnmitnahmen die Notierungen. „Die Entwicklung der japanischen Wirtschaft wird immer positiver beurteilt, gleichzeitig sind die Anleger angesichts der jüngsten Kursrally vorsichtiger geworden“, sagte ein Analyst. „Unsicherheiten auf den Devisenmärkten und hinsichtlich der US-Wirtschaftserholung halten Investoren von weiteren Käufen ab.“

Zu den Kursverlierern gehörten Bankwerte. Die Aktien des Branchenprimus Mizuho Financial Group verloren zwei Prozent auf 437.000 Yen. Gegen den Trend legten Sony-Aktien 1,6 Prozent auf 4390 Yen zu. Die Börsen in Hongkong, Taiwan und Singapur verbuchten ebenfalls Gewinne.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen