Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro in Fernost leichter Tokios Börse schließt fest

Fester haben in Tokio die Aktienkurse am Freitag geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stieg um 127,10 Punkte oder 1,10 Prozent auf 11 658,25 Punkte. Der breit gefasste Topix legte um 9,79 Punkte oder 0,85 Prozent auf 1167,33 Zähler zu.

HB TOKIO. Vor allem Technologiewerte seien aufgrund der guten Vorgaben der US-Technologiebörse Nasdaq gesucht gewesen, berichteten Händler. Aber auch nach Stahl- und Papierwerten sei eine rege Nachfrage verzeichnet worden. Im Technologiesektor rückten Advantest um 1,0 % auf 9 020 Yen vor. Tokyo Electron verbesserten sich um 2,3 % auf 6 630 Yen. Nippon Steel legten um 1,5 % auf 278 Yen zu. Mitsubishi Paper Mills verzeichneten ein Plus von 2,3 % auf 159 Yen.

Im Bankensektor legten UFJ Holdings um 0,7 % auf 574 000 Yen zu. Ein Ausfall von Geldautomaten der Bank in mehreren japanischen Städten wurde nach Aussage des Instituts binnen kurzer Zeit behoben und belastete den Kurs nicht. Sumitomo Mitsui Financial Group (SMFG) stiegen um 0,7 % auf 716 000 Yen. Die Bank teilte nach Börsenschluss mit, dass sie ihr Gebot für UFJ zurückziehen werde. Damit ist der Weg für das Gebot der Mitsubishi Tokyo Financial Group (MTFG) frei. MTFG erhöhten sich um 0,2 % auf 942 000 Yen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite