Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flucht in sichere Häfen Goldpreis und Top-Anleihen ziehen an

Nordkorea zündelt mit seinem jüngsten Nukleartest weiter. Die Folge: Investoren halten sich bei Risikoanlagen wie Aktien zurück. Sie flüchten in Top-Anleihen und vor allem in Edelmetalle. Doch Experten geben Entwarnung.
04.09.2017 - 12:59 Uhr

Kim Jong-Un spielt mit Atomwaffen – und plötzlich steht Gold wieder hoch im Kurs

Frankfurt Es ist ein Krieg der Worte. Und den hat Nordkorea am Wochenende mit dem Test einer Wasserstoffbombe weiter eskalieren lassen. US-Präsident Donald Trump und sein Verteidigungsminister Jim Mattis haben rote Linien eingezogen.

Trump hatte in Richtung des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Un getwittert: „Die verstehen nur eine Sache!“ Mattis legte nach: „Jede Bedrohung der Vereinigten Staaten oder seiner Territorien, inklusive Guam, oder unserer Alliierten, wird mit einer massiven militärischen Reaktion beantwortet.“ Wer geglaubt hatte, der Krieg der Worte der vergangenen Woche könne nicht weiter eskalieren, der sah sich getäuscht.

Die Anleger sind bisher allerdings nicht in Panik verfallen. Sie zogen sich in moderatem Umfang aus Risikoinvestments zurück. Bisher ist auch alles gutgegangen. „Aber man kann diskutieren, ob so eine Reaktion des Marktes gerechtfertigt ist oder nicht“, urteilt Simon Derrick, Chefstratege bei BNY Mellon, im Lichte der jüngsten Entwicklung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Flucht in sichere Häfen - Goldpreis und Top-Anleihen ziehen an
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%