Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gewinnmitnahmen belasteten Aktien Tokio schließen leichter

Nach negativ ausgefallenen Daten zur Entwicklung der japanischen Wirtschaft haben die Aktienkurse in Tokio den Handel etwas leichter beendet.

HB TOKIO. Auch Gewinnmitnahmen hätten den Aktienmarkt belastet, sagten Beobachter. Der Nikkei-225-Index sank um 0,4 Prozent bzw 45 Punkte auf 11 602. Die japanische Wirtschaft ist im Jahr 2004 erneut in eine Rezession abgerutscht. Wie die Regierung berichtete, sank das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal um 0,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Als Ursache wurde die schwache Binnennachfrage und der schwächere Export genannt. Ökonomen hatten im Vorfeld mit einen Zuwachs von 0,1 Prozent gerechnet.

Ein Erdbeben der Stärke 5,4 auf der Richter-Skala im Norden von Tokio hatte nach Darstellung von Beobachtern kaum Auswirkungen auf das Handelsgeschehen. Das Beben sei in Tokio zu spüren gewesen, habe die Transportwege der Großstadt jedoch nicht beeinträchtigt.

NEC Electronics legten um 1,1 Prozent zu. Es gebe Hoffnung auf eine Erholung beim Absatz von LCD Chips, was dem Halbleiterhersteller helfen dürfte, wie es hieß. Auch die positiven Vorgaben von Applied Materials hätten NEC und andere Halbleitertitel gestützt. Asahi Breweries legten 1,3 Prozent zu. Zwischenzeitlich hatten die Titel ein neus Jahreshoch erreicht. Danach setzten jedoch Gewinnmitnahmen ein. Das Unternehmen hatte am Vortag positive Zahlen vorgelegt. Diese seien mittlerweile jedoch eingepreist, sagte ein Händler.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite