Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Internationaler Aktienhandel G20-Beschlüsse stützen Moskauer Börse

Der russische Aktienmarkt ist mit zum Teil deutlichen Gewinnen in die neue Börsenwoche gestartet. Gestützt hätten die in London gefassten Beschlüsse der Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Ländergruppe, weitere Schritte zur Sanierung des Finanzsystems abzustimmen.

dpa-afx MOSKAU. Nach trägem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit plus 2,77 Prozent bei 1 093,04 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 6,704 Mill. Dollar (4,678 Mill. Euro).

Händler sprachen auch von steigenden Ölpreisen, die mehreren russischen Energiewerten Aufwind gegeben hätten.

Gazprom gewannen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse 3,49 Prozent auf 161,6 Rubel (3,585 Euro). Im RTS-Handel in Moskau schloss das Papier 2,22 Prozent fester bei 5,07 Dollar. Lukoil legten um 2,11 Prozent auf 48,5 Dollar zu. Tatneft kletterten um 4,8 Prozent auf 3,93 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien verzeichneten einen Aufschlag von 1,57 Prozent auf 645,0 Dollar.

Norilsk Nickel notierten 0,95 Prozent fester bei 106,0 Dollar. Severstal zogen um 1,0 Prozent auf 6,565 Dollar an. Polus Soloto stiegen um 7,89 Prozent auf 41,0 Dollar. Sberbank gingen 3,24 Prozent fester bei 1,755 Dollar von der Börse. Silowyje Maschiny waren mit plus 14,86 Prozent auf 0,17 Dollar der absolute Tagessieger. MTS bauten ihren Freitagsgewinn um 2,73 Prozent auf 6,4 Dollar weiter aus. Aktien des Opel-Interessenten GAZ sackten gegen den Tagestrend um 15,79 Prozent auf 16,0 Dollar ab.

Die Zentralbank in Moskau hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 17,64 Kopeken auf 31,4 298 Rubel je Dollar (Freitag: 31,6 062). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 4,12 Kopeken auf 45,0 672 Rubel (Freitag: 45,1 084).

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote