Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur positiv gesehen Aktien Tokio schließen etwas fester

In der Hoffnung auf eine positive Entwicklung der japanischen Wirtschaft haben sich die Anleger am Aktienmarkt in Tokio am Mittwoch engagiert und den Index etwas fester schließen lassen.

HB TOKIO. Der Nikkei-225 gewann 0,4 % bzw. 52 Punkte auf 11 873, während der Topix 0,5 % bzw. 5 Zähler auf 1 198 zulegte. Der Umsatz betrug nach ersten Angaben 1,579 (1,989) Mrd Aktien. Der Index stieg nach drei Sitzungen mit Abschlägen erstmals wieder an. Es gebe Hoffnung auf eine sich verbessernde japanische Konjunktur. Entsprechend hätten die Titel von Unternehmen mit starkem Inlandsbezug zugelegt.

Mitsubishi Corp legten 0,8 % auf 1 460 Yen zu. Das Handelshaus hatte mitgelteilt, gemeinsam mit Idemitsu Kosan das LPG-Geschäft zu verschmelzen. Wie es hieß soll ein neues Unternehmen in diesem Bereich entstehen.

Abschläge verbuchten dagegen Ricoh. Die Titel sanken um 2 % auf 1 874 Yen. Analysten gehen davon aus, dass die Ergebnisse unter den Erwartungen des Zwischenberichts liegen werden.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote