Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kurssturz in China Regierung stoppt den Ausverkauf

Mit Androhung von Strafen hat die chinesische Regierung den Kurssturz an den Aktienmärkten vorerst gestoppt. Der Shanghai Composite Index gewann am Donnerstag fast sechs Prozent. Doch Ökonomen geben keine Entwarnung.
09.07.2015 - 09:45 Uhr

China-Börsen in der Zwangsjacke

Um den Ausverkauf an den Aktienmärkten zu stoppen, griff die chinesische Regierung am Mittwoch zu drastischen Maßnahamen: Unter Androhung von Strafen verbot sie Großaktionären den Aktienverkauf. Wer mehr als fünf Prozent an einem Unternehmen hält, ist dazu verpflichtet, die Anteile noch eine halbes Jahr zu halten. Offenbar hatte der massive Markteingriff Erfolg, wie sich am Donnerstag zeigte: Nachdem der chinesische Leitindex, Shanghai Composite, zum Handelsbeginne um 3,8 Prozent einsackte, schaffte er die Wende und schloss 5,8 Prozent höher. Der Shenzhen Composite Index schloss 3,8 Prozent höher.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kurssturz in China - Regierung stoppt den Ausverkauf
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%