Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Händler an der New Yorker Börse

Die Nervosität der Anleger steigt.

(Foto: action press)

Märkte unter Schock Nach dem Börsenbeben regiert die Verunsicherung

Der Kurseinbruch des schwarzen Montags an der Wall Street breitet sich rund um den Globus aus. Auch der Deutsche Aktienindex gibt deutlich nach. Was Anleger jetzt wissen müssen.
06.02.2018 - 18:30 Uhr

Es war zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer. Nach dem schwarzen Montag startete die Wall Street am Dienstag mit einem kleinen Kursplus in den Handel. Die Stabilisierung war bitter nötig, denn nach den teilweise heftigen Kursverlusten in Asien und Europa haben die Börsen weltweit den stärksten Kursrutsch innerhalb von drei Tagen seit 2015 hinter sich. Gleichzeitig fielen die Kursschwankungen so heftig aus wie seit neun Jahren nicht mehr. „Das zeigt, dass der Markt noch immer eine Richtung sucht“, meint ein Börsenhändler.

Das weltweite Kursbeben begann am Montag an der Wall Street, dort brach der US-Aktienindex Dow Jones um 4,6 Prozent ein. In Punkten gemessen war es der größte Tagesverlust aller Zeiten. Automatische Verkaufsprogramme hatten den Kurseinbruch verschärft. Von den USA aus breiteten sich die Schockwellen nach Asien und Europa aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Märkte unter Schock - Nach dem Börsenbeben regiert die Verunsicherung
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%