Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Marktbericht Frankfurt Dax beendet Achterbahnfahrt im Minus

Mal nach oben, dann wieder nach unten: Das Europroblemland Griechenland und eine drohende Herabstufung der USA belasteten einmal wieder den deutschen Leitindex. Gute US-Konjunkturdaten konnten da nur kurz entspannen.
14.07.2011 Update: 14.07.2011 - 17:55 Uhr
Die Schuldenkrise macht es dem Dax weiterhin schwer Quelle: dapd

Die Schuldenkrise macht es dem Dax weiterhin schwer

(Foto: dapd)

Frankfurt Der deutsche Leitindex erlebte am Donnerstag ein ständiges Auf und Ab. Fehlende Impulse und gestiegene Unsicherheit im Zuge der Schuldenkrisen in Europa und der drohenden Abstufung der USA machten es den Anlegern nicht leicht sich zu entscheiden. Am Morgen wie erwartet mit einem kräftigen Minus gestartet und dabei den Großteil seiner gestrigen Gewinne abgegeben, konnte der Dax im späteren Verlauf wieder etwas Boden gut machen, um zur Mittagszeit wieder tiefer ins Minus zu rutschen. In der Spitze verlor der Leitindex 0,84 Prozent. Am Nachmittag brachten dann die besser ausgefallenen Quartalszahlen der US-Großbank JPMorgan sowie US-Konjunkturdaten, die Börsianer als „in Ordnung“ beschrieben etwas Entspannung. So konnten die Einzelhändler ihren Umsatz im Juni überraschend steigern. Die US-Börsen eröffneten im Plus. Der Dax konnte sein Minus reduzieren und stieg auf über 7.250 Punkte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%