Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Marktbericht Russland Moskauer Börse schließt fest nach gestiegenen Ölpreisen

Der russische Aktienmarkt hat am Donnerstag vor dem Hintergrund gestiegener Ölpreise fester geschlossen. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft endete der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau 0,85 Prozent im Plus bei 1 507,66 Punkten.

HB MOSKAU. Der Umsatz schrumpfte auf 7,656 Mill. Dollar (5,609 Mill. Euro). Negative Vorgaben aus Europa hätten die Stimmung der Anleger in Moskau getrübt, hieß es. Zudem hätten mehrere Händler auf neue US-Statistiken gewartet.

Gazprom notierten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse mit plus 0,93 Prozent bei 159,57 Rubel (3,850 Euro). Im RTS-Handel in Moskau verloren Gazprom 0,71 Prozent auf 5,18 Dollar. Rosneft gaben um 0,32 Prozent auf 6,62 764 Dollar nach. Transneft-Vorzugsaktien legten um 1,75 Prozent auf 1 160,0 Dollar zu.

Norilsk Nickel schlossen mit plus 4,63 Prozent bei 169,5 Dollar. Mechel verzeichneten einen Aufschlag von 1,24 Prozent auf 24,45 Dollar. Sberbank gewannen 1,08 Prozent auf 2,805 Dollar. MTS zogen um 1,47 Prozent auf 8,28 Dollar an. Irkutskenergo blieben konstant bei 0,745 Dollar.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 10,96 Kopeken auf 30,5 126 Rubel je Dollar (Vortag: 30,4 030). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 9,11 Kopeken auf 41,4 392 Rubel (Vortag: 41,3 481).

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote