Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Marktbericht Tokio Nikkei-Index setzt sich über 10.000 Punkten fest

Die positive Stimmung in Europa und den USA hat sich auch auf die asiatischen Börsen übertragen. Trotz Sorgen über den weiter anziehenden Yen, kann der japanische Nikkei-Index deutlich zulegen.
22.07.2011 Update: 22.07.2011 - 08:42 Uhr
Arbitsplatz an der Börse in Tokio mit dem Logo des Kursindex der Tokioter Börse Topix. Quelle: dpa

Arbitsplatz an der Börse in Tokio mit dem Logo des Kursindex der Tokioter Börse Topix.

(Foto: dpa)

Tokio Die Fernost-Börsen haben sich zum Ausklang der Handelswoche überwiegend freundlich gezeigt. In Tokio legten vor allem Bankentitel deutlich zu, nachdem Morgan Stanley in den USA unerwartet gute Unternehmenszahlen vorgelegt hatte. Die Einigung auf ein neues Hilfspaket für Griechenland stützte zudem die Aktien von Unternehmen wie Canon und Nikon, für die die europäische Gemeinschaftswährung eine wichtige Rolle spielt. Von großer Bedeutung am Markt war jedoch auch die anhaltende Stärke des Yen zum Dollar.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 1,2 Prozent höher bei 10.132 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um ein Prozent auf 868 Zähler. Auch die Börsen in Singapur, Taiwan, Korea und Hongkong legten zu. Shanghai tendierte kaum verändert.

Unter den Bankentiteln legte Mitsubishi UFJ 3,3 Prozent zu, Sumitomo Mitsui gewann 3,6 Prozent. Canon-Aktien stiegen um 1,3 Prozent, und Nikon-Papiere verteuerten sich um 1,4 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%