Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Marktbericht Wien Spannungen im Nahen Osten belasten erneut

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei durchschnittlichem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Neben den Spannungen in Libyen belasteten auch die Öl- und Goldpreise und Sorgen um die Schuldenkrise den Handel.
02.03.2011 - 18:53 Uhr

WIEN. Der ATX fiel 25,01 Punkte oder 0,87 Prozent auf 2863,78 Einheiten. Die Sorgen um die Unruhen im Nahen Osten und in Nordafrika haben die Aktienmärkte in ganz Europa am Mittwoch erneut in die Verlustzone gedrängt. Auch der heimische Index konnte sich dieser Tendenz nicht entziehen und ging mit deutlichen Abschlägen aus dem Handel. Belastend kamen neben den politischen Spannungen in Libyen der jüngste Höhenflug der Öl- und Goldpreise sowie die einmal mehr aufkeimenden Sorgen um die Euro-Schuldenkrise hinzu. Auch die am Nachmittag veröffentlichten, positiven Zahlen zum US-Arbeitsmarkt, welche die Wall Street etwas unterstützen konnten, bewirkten keine Trendwende beim ATX.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%