Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach den Verlusten des Vortages Kauflaune an der Wall Street

Die positiven Unternehmenszahlen von IBM, aber auch die guten Ergebnisse anderer Unternehmen wie etwa Merrill Lynch, haben die Indizes in New York deutlich im Plus schließen lassen. Yahoo und Intel wurden zudem mit Vorschusslorbeeren bedacht.

HB NEW YORK. Unterstützung lieferte einem Analysten zufolge die Erwartung der Investoren, dass US-Notenbankchef Alan Greenspan am Mittwoch vor einem Kongressausschuss ein positives Bild der US-Wirtschaft zeichnen werde. Greenspan soll ab 16 Uhr (MESZ) den Halbjahresbericht der Fed vorlegen.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verließ den Handel 0,68 % höher mit 10 647 Punkten. Im Geschäftsverlauf hatte er zwischen 10 669 und 10 577 Zählern gependelt. Der breiter gefasste S&P-500-Index stieg um 0,67 % auf 1229 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte sogar um 1,32 % auf 2173 Stellen.

"Das ist ein richtiger Sturm", sagte Jeffrey Saut, Stratege bei Raymond James Financial. "Der Dollar bewegt sich auf angemessenem Niveau und wir hatten eine Reihe anständiger Quartalsgewinne." Giri Cherukuri von Oakbrook Investments LLC merkte zur Entwicklung des Marktes an: "Wir hatten bislang gute Quartalsergebnisse und die Anleger sind optimistisch hinsichtlich der im späteren Tagesverlauf anstehenden Berichte. Intel und Yahoo kommen heute Abend."

Eine positive Überraschung lieferte bereits am Montagabend International Business Machines (IBM) mit einem Ergebnis über den Markterwartungen. Die Börse honorierte dies mit einem Kursplus der Aktien von gut 2,3 % auf 83,70 Dollar. In Erwartung ebenfalls positiver Ergebnisse vergaben die Anleger an Yahoo und Intel, die nach Börsenschluss ihre Zahlen präsentieren wollen, schon im Voraus gute Noten. Papiere von Yahoo kletterten um gut 3,1 % auf 37,73 Dollar, Intel um 1,7 % auf 28,71 Dollar. Von den Erwartungen profitierten auch die Aktien des Softwarekonzerns Microsoft, die knapp 2,4 % auf 26,16 Dollar gewannen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%