Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix und Co. Anstehende US-Jobdaten machen Anleger in Asien nervös

Vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten blieben Anleger in Asien vorsichtig. Sorge bereiten auch die wirtschaftlichen Folgen der Delta-Variante.
29.06.2021 Update: 29.06.2021 - 09:09 Uhr Kommentieren
Die asiatischen Börsen stehen unter Druck. Quelle: dpa
Finanzmärkte in Japan

Die asiatischen Börsen stehen unter Druck.

(Foto: dpa)

Frankfurt, Tokio Die Anleger in Asien haben sich am Mittwoch nur vorsichtig aus der Deckung gewagt. Die Märkte seien nach der weltweiten Aktienrally vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten am Freitag „nervös“, sagte Steven Daghlian, Marktanalyst bei CommSec in Sydney. Investoren versprachen sich von den Jobzahlen Rückschlüsse auf die Geldpolitik der US-Notenbank Fed.

Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Ökonomen erwarten für Juni einen Zuwachs von 690.000 Arbeitsplätzen gegenüber 559.000 im Mai. In Tokio gab der Nikkei-Index leicht auf bei 28.792 Punkte nach. Die Börse in Shanghai lag 0,3 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,5 Prozent.

In Südkorea legte der Index 0,4 Prozent zu. Sorge bereiteten weiterhin die wirtschaftlichen Folgen der hochinfektiösen Delta-Variante des Coronavirus. Indonesien, Malaysia, Thailand und Australien kämpfen mit lokalen Ausbrüchen und verschärften die Restriktionen. Die Auswirkungen selbst kleinerer Ausbrüche zeigten sich in China, wo das Wiederaufflammen des Coronavirus im Süden des Landes den Wiederanstieg des Konsums bremste. 

Mehr: US-Anleger schichten um – Dow fällt, Nasdaq auf Rekordhoch

  • rtr
Startseite
0 Kommentare zu "Nikkei, Topix und Co.: Anstehende US-Jobdaten machen Anleger in Asien nervös"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%