Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co Asiatische Aktien reagieren uneinheitlich auf Handelsabkommen

Das Handelsabkommen zwischen den USA und China sorgt für gemischte Gefühle an den asiatischen Börsen: Nikkei legt leicht zu, chinesische Indizes geben hingegen nach.
16.01.2020 - 05:28 Uhr
Ein Mann steht vor einer Anzeigetafel der Börse in Schanghai. Quelle: AFP
Schanghai

Ein Mann steht vor einer Anzeigetafel der Börse in Schanghai.

(Foto: AFP)

Tokio Das lang erwartete Abkommen zwischen den USA und China im Handelsstreit hat am Donnerstag an den asiatischen Börsen für durchwachsene Reaktionen gesorgt. Nach monatelangen zähen Verhandlungen unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und der chinesische Vize-Ministerpräsident Liu He eine erste Vereinbarung.

Diese sieht zwar die Abschaffung einiger Zölle vor, Trump machte aber deutlich, dass erst dann alle Zölle abgeschafft werden, wenn eine zweite Vereinbarung geschlossen sei. Außerdem hat sich die Volksrepublik dazu verpflichtet, deutlich mehr Waren und Dienstleistungen aus den USA zu beziehen.

„Während das Handelsabkommen für eine Erleichterung gesorgt hat, gab es keine positiven Überraschungen für die Märkte. Damit die Aktien weiter steigen, brauchen wir mehr Belege für eine Verbesserung der Wirtschaft und Gewinne“, sagte Hirokazu Kabeya, Chef-Globalstratege bei Daiwa Securities.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nikkei, Topix & Co - Asiatische Aktien reagieren uneinheitlich auf Handelsabkommen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%