Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co. Asiatische Börsen nach Gewinnmitnahmen im Minus

Nach der Kursrally der vergangenen Tage geht den Börsen in Asien nun die Luft aus. Sowohl in Japan, als auch in Hongkong und Südkorea fielen die Kurse.
Update: 26.02.2019 - 09:25 Uhr Kommentieren
Die japanische Hauptstadt ist einer der wichtigsten Finanzplätze Asiens. Quelle: dpa
Tokio

Die japanische Hauptstadt ist einer der wichtigsten Finanzplätze Asiens.

(Foto: dpa)

Tokio Den Börsen in Asien ist nach ihrer Kursrally in den vergangenen Tagen die Luft ausgegangen. Am Dienstag ging der japanische Leitindex Nikkei mit einem Verlust von 0,4 Prozent auf 21.449 Punkten in den Feierabend, nachdem er im Tagesverlauf noch zeitweise auf den höchsten Stand seit Mitte Dezember geklettert war. Der chinesische Bluechip-Index CSI300 verlor rund ein Prozent.

Auch an den Börsen in Hongkong und Südkorea ging es abwärts. Die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Zollstreits zwischen China und den USA hatte asiatische Investoren in den vergangenen Wochen zuversichtlicher gestimmt. Seit Anfang Februar gewann der CSI300 knapp 15 Prozent, der Nikkei legte 3,6 Prozent zu. Experten führten die Verluste am Dienstag daher vor allem auf Gewinnmitnahmen zurück. Außerdem gebe es einen zunehmenden Verkaufsdruck vor dem Abschluss des japanischen Fiskaljahres, das bis Ende März geht.

In Japan waren besonders Aktien von exportorientierten Firmen gefragt, da sich die japanische Währung Yen etwas abschwächte und die Waren der Unternehmen dadurch am Weltmarkt günstiger werden. So stiegen die Aktien der Autobauer Mazda Motor, Honda und Nissan um bis zu 0,5 Prozent.

Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen ausgewählter Aktienindizes und Währungen. Indizes: Stand (Veränderung in Prozent): Nikkei: 21.449,39 (-0,4); Topix: 1.617,20 (-0,2); Shanghai: 2.952,50 (-0,3); CSI300: 3.696,42 (-0,9); Hang Seng: 28.745,35 (-0,7); Kospi: 2.226,60 (-0,3); Euro/Dollar: 1,1347; Pfund/Dollar: 1,3132; Dollar/Yen: 110,81; Dollar/Franken: 1,0005; Dollar/Yuan: 6,6963; Dollar/Won: 1.118,63.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Nikkei, Topix & Co. - Asiatische Börsen nach Gewinnmitnahmen im Minus

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co.: Asiatische Börsen nach Gewinnmitnahmen im Minus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote