Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix und Co. Asiens Börsen erneut im Aufwind – Schanghai schwächelt

Anleger an den asiatischen Aktienmärkten setzen auf Konjunkturhilfen der künftigen US-Regierung. Der Nikkei schließt auf dem höchsten Stand seit drei Jahrzehnten.
08.01.2021 Update: 08.01.2021 - 08:40 Uhr
Die asiatischen Handelsplätze zeigen sich verhalten. Quelle: dpa
Mann vor Börsentafel in Tokio

Die asiatischen Handelsplätze zeigen sich verhalten.

(Foto: dpa)

Tokio In Erwartung eines Wachstumsschubs beim wichtigen Handelspartner USA decken sich Anleger mit asiatischen Aktien ein. Der japanische Nikkei-Index stieg am Freitag um 2,4 Prozent auf 28.139,03 Punkte. Das ist der höchste Schlusskurs seit gut 30 Jahren. Sein südkoreanisches Pendant legte in der Spitze 4,3 Prozent zu und erreichte ein Rekordhoch von 3161,11 Zählern.

Unter dem neuen US-Präsidenten Joe Biden könne mit zusätzlichen Konjunkturhilfen zur Abfederung der Coronavirus-Folgen gerechnet werden, sagte Masayuki Kichikawa, Chef-Anlagestratege vom Vermögensverwalter Sumitomo Mitsui. Investoren setzten daher auf zusätzlichen Rückenwind für die Weltwirtschaft.

Zur positiven Stimmung trug auch Samsung bei. Der Elektronik-Konzern steigerte wegen des Pandemie-bedingten Trends zum Homeoffice und verstärkten TV-Konsums seinen operativen Quartalsgewinn vorläufigen Berechnungen zufolge um 26 Prozent. Die Aktie kletterte daraufhin in Seoul um knapp neun Prozent auf ein Rekordhoch von 90.000 Won.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nikkei, Topix und Co. - Asiens Börsen erneut im Aufwind – Schanghai schwächelt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%