Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co Asiens Börsen im Plus – Handelsstreit bereitet Sorgen

Die Hoffnung auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Börsen in Asien am Freitag gestützt. Anleger greifen zu asiatischen Aktien.
22.11.2019 Update: 22.11.2019 - 07:58 Uhr
Das Gebäude der Tokyo Stock Exchange in der japanischen Hauptstadt Tokio. Quelle: dpa
Aktienhandel

Das Gebäude der Tokyo Stock Exchange in der japanischen Hauptstadt Tokio.

(Foto: dpa)

Tokio Nach den Kursverlusten der vergangenen Tage haben Anleger wieder zu asiatischen Aktien gegriffen. Allerdings verhinderte die Unsicherheit bei der Frage, ob sich die USA und China auf ein Handelsabkommen einigen, am Freitag größere Gewinne. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei 0,3 Prozent fester bei knapp 23.113 Punkten, auf Wochensicht bleibt jedoch ein Minus von 0,8 Prozent.

„Ein leichter Rückgang des exzessiven Pessimismus im Zusammenhang mit dem Handelskrieg stützt die japanischen Aktien“, sagte Hideyuki Ishiguro, Stratege beim Brokerhaus Daiwa Securities. Chinas Präsident Xi Jinping sagte am Freitag, sein Land sei an einem Abkommen interessiert und versuche, einen Handelskrieg zu vermeiden, aber habe keine Angst davor, falls nötig auch zurückzuschlagen.

In China gaben die Kurse 1,4 Prozent nach. Auf die Stimmung drückte die Nachricht, dass zwei chinesische Kriegsschiffe Inseln im südchinesischen Meer passierten, die von Peking reklamiert werden. Investoren fürchten, dass dies den Handelskonflikt wieder anheizen dürfte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%