Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Börsendaten in Tokio

Nikkei, Topix & Co Asiens Börsen im Plus - US-Arbeitsmarktdaten im Blick

Schwache Konjunkturdaten aus den USA enttäuschten die Investoren in Asien. Sie warten auf US-Arbeitsmarktdaten, die Aufschluss über den Zinskurs geben könnten.
Kommentieren

Tokio Starke Vorgaben aus den USA haben den asiatischen Aktienmärkten zum Wochenschluss zu Kursgewinnen verholfen. Allerdings bremsten Konjunktursorgen die Kauflaune.

Viele Investoren warteten auf den US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitagnachmittag veröffentlicht wird. Sie erhoffen sich daraus Aufschluss über den weiteren Zinskurs der US-Notenbank Fed. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,3 Prozent fester bei 21.410 Punkten. Auf Wochensicht bleibt ein Minus von mehr als zwei Prozent.

Eine Reihe von schwachen Konjunkturdaten aus den USA hatte die Anleger zuletzt verunsichert und Sorgen geschürt, der Handelskonflikt zwischen den USA und China könnte die weltweit führende Volkswirtschaft stärker in Mitleidenschaft ziehen als bislang angenommen. Kommende Woche steht die nächste Verhandlungsrunde zwischen den beiden Konfliktparteien an.

Auch außerhalb Japans legten die Kurse zu. Der entsprechende MSCI-Index gewann 0,4 Prozent. In Hongkong gaben die Kurse dagegen 0,7 Prozent nach. Nach den monatelangen gewaltsamen Protesten soll in der Stadt Medienberichten zufolge ab Mitternacht ein Vermummungsverbot gelten.

Unklar ist, wie ein solches Verbot in einer Stadt durchgesetzt werden kann, in der viele Menschen nur mit Feinstaubmasken auf die Straßen gehen, um sich vor Krankheitserregern zu schützen. Hunderte Menschen protestierten bereits gegen eine derartige Regelung.

Mehr: Der Co-Chef der Vermögensverwaltung Flossbach von Storch erklärt, warum die Zinsen niedrig bleiben – und wie die Deutsche Bank ihr Geschäftsmodell verbessern sollte.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Nikkei, Topix & Co - Asiens Börsen im Plus - US-Arbeitsmarktdaten im Blick

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co: Asiens Börsen im Plus - US-Arbeitsmarktdaten im Blick"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.