Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co. Asiens Börsen können Anfangsgewinne nicht halten

Während es zu Tagesbeginn noch nach einer positiven Entwicklung an den Märkten aussah, können die asiatischen Börsen ihre Gewinne zum Handelsschluss nicht halten.
Update: 14.02.2019 - 08:35 Uhr Kommentieren
Vor einem Börsenvideofenster in Tokio Quelle: AP
Japan

Vor einem Börsenvideofenster in Tokio

(Foto: AP)

TokioDer Aufschwung an den asiatischen Börsen hat am Donnerstag nachgelassen. Der japanische Nikkei-Index und die Börse Shanghai konnten ihre Anfangsgewinne nicht halten und notierten zum Handelsschluss jeweils kaum verändert bei 21.139 und 2720 Punkten.

Die Aktienumsätze seien aber noch recht hoch, daher sei vorerst nicht mit größeren Kursrücksetzern zu rechnen, sagte Analyst Katsuhiko Nakamura von der Investmentbank Mizhuo. Außerdem verwiesen Börsianer auf die positiven Signale zur Entwicklung der Handelsgespräche zwischen den USA und China.

Einem Medienbericht zufolge will US-Präsident Donald Trump die geplante Verschärfung der US-Strafzölle auf chinesische Waren verschieben, um Zeit für eine Einigung zu gewinnen. Zu den größten Gewinnern an der Börse Tokio zählten Exportwerte, die von der erneuten Abwertung des Yen profitierten.

Der Autobauer Honda und die Chipfirma Advantest legten jeweils 1,6 Prozent zu. Die Titel von Asics verloren dagegen fünf Prozent. Wegen eines schwachen US- und Australien-Geschäfts machte der Sportartikel-Hersteller 2018 einen Verlust von umgerechnet 162 Millionen Euro.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co.: Asiens Börsen können Anfangsgewinne nicht halten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.