Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co. China-Sorgen belasten Tokioter Börse

Unsicherheiten über die wirtschaftlichen Aussichten für China hätten die Stimmung am Donnerstag belastet, sagten Händler.
17.01.2019 Update: 17.01.2019 - 09:01 Uhr
Vor einem Börsenvideofenster in Tokio Quelle: AP
Japan

Vor einem Börsenvideofenster in Tokio

(Foto: AP)

Tokio Neu aufgeflammte Furcht vor einer Abkühlung der chinesischen Konjunktur setzt den asiatischen Börsen zu. Der japanische Nikkei-Index verlor am Donnerstag 0,2 Prozent auf 20.402 Punkte und die Börse Shanghai gab 0,4 Prozent auf 2259 Zähler nach.

Genährt wurden die Spekulationen von einer Gewinnwarnung von Gree Electric. Wegen einer schwächelnden Konjunktur halbierte sich das Wachstum des zweitgrößten Haushaltsgeräte-Herstellers in China 2018 ersten Berechnungen zufolge auf 16 bis 21 Prozent. Gree-Aktien büßten 1,7 Prozent ein.

Chinas Ministerpräsident Li Keqiang betonte in einer Radio-Ansprache, dass die Regierung zur Ankurbelung der Wirtschaft ihre Investitionen verstärken werde. Parallel dazu pumpte die Notenbank erneut frisches Geld in die Märkte. In Japan legten die Finanzwerte gegen den Trend zu. Börsianer zufolge profitierten sie von ermutigenden Quartalszahlen der US-Konkurrenten Bank of America und Goldman Sachs. Die Aktien von Sumitomo Mitsui, Mitshibishi UFJ, Shinsei, Nomura und Daiwa gewannen bis zu 4,1 Prozent. 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%