Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co Chinas Konjunktur lastet auf Tokioter Börse

Aus Furcht vor einer Abkühlung der Weltwirtschaft ziehen sich Anleger aus den asiatischen Aktienmärkten zurück.
Update: 16.07.2019 - 09:44 Uhr Kommentieren
Das Gebäude der Tokyo Stock Exchange in der japanischen Hauptstadt Tokio. Quelle: dpa
Aktienhandel

Das Gebäude der Tokyo Stock Exchange in der japanischen Hauptstadt Tokio.

(Foto: dpa)

Tokio Nach einem verlängerten Wochenende in Japan verlor der Nikkei-Index am Dienstag 0,7 Prozent auf 21.542 Punkte. Die Börse Shanghai büßte 0,3 Prozent auf 2933 Zähler ein. Kopfschmerzen bereitete Anlegern die schwächelnde chinesische Konjunktur.

Die überraschend starken Zahlen bei Einzelhandelsumsatz und Industrieproduktion im Juni seien wahrscheinlich nur ein Zwischenhoch, warnten Analysten. Parallel dazu drohte US-Präsident Donald Trump China mit weiteren Strafzöllen. Japan stehe vor dem Problem, dass die Zentralbank kaum Möglichkeiten habe, ihre Geldpolitik weiter zu lockern, um die Belastungen durch den Zollstreit zwischen den USA und China abzumildern, sagte Norihito Fujito, Chef-Anleger der Investmentbank Mitsubishi UFJ Morgan Stanley. Ausländische Investoren seien sich dessen bewusst und zögen ihr Geld ab.

Die Aktien von Toyota stiegen gegen den Trend um 1,2 Prozent. Sie erhielten Auftrieb von einem Bericht der Wirtschaftszeitung „Nikkei“, dem zufolge die chinesische Regierung nicht mehr nur Elektro-Autos, sondern verstärkt auch Hybrid-Fahrzeuge fördern will. Der japanische Autobauer Toyota ist Vorreiter bei dieser Technologie.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co: Chinas Konjunktur lastet auf Tokioter Börse"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote