Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co Fed-Signal für Zinssenkung schiebt Asiens Börsen an

Das Signal der US-Notenbank für eine baldige Zinssenkung hat am Donnerstag die Anleger an Asiens Aktienmärkten ermutigt.
Kommentieren
Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AP
Börse Tokio

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel.

(Foto: AP)

Tokio Das Signal der US-Notenbank für eine baldige Zinssenkung hat den Börsen in Fernost am Donnerstag Auftrieb verliehen. Zwar beließ die japanische Zentralbank ihre Geldpolitik unverändert, doch die Ankündigung der Federal Reserve vom Vortag, bei Bedarf zu handeln, „um das Wachstum zu sichern“, ermutigte die Anleger. Zudem schob erneut die Hoffnung auf eine Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China die Kurse an, nachdem US-Präsident Donald Trump und der chinesische Staatschef Xi Jinping ein Treffen am Rande des G20-Gipfels in der kommenden Woche angekündigt hatten.

An der Tokioter Börse kletterte der japanische Leitindex Nikkei 0,6 Prozent auf 21.464 Punkte zu. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg ebenfalls um 0,6 Prozent. Die chinesische Börse in Shanghai legte mehr als zwei Prozent zu.

Am Devisenmarkt in Fernost stieg der Euro um 0,3 Prozent auf 1,1254 Dollar. Zur japanischen Währung gab der Dollar 0,5 Prozent auf ein Fünf-Monats-Tief von 107,57 Yen nach.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co: Fed-Signal für Zinssenkung schiebt Asiens Börsen an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote