Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co. Handelsoptimismus stützt Tokioter Börse

In die Verhandlungen der USA und China kommt offenbar Bewegung. Während der Nikkei im Plus schließt, geben die Indizes in China nach.
Update: 21.02.2019 - 09:09 Uhr Kommentieren
Es war der vierte Tag in Folge mit Gewinnen für den japanischen Leitindex. Quelle: AP
Tokio

Es war der vierte Tag in Folge mit Gewinnen für den japanischen Leitindex.

(Foto: AP)

TokioIn der Hoffnung auf eine baldige Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China haben sich Anleger in Asien mit Aktien eingedeckt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index ging mit einem Plus von 0,2 Prozent auf 21.464 Punkte in den Feierabend, nachdem er über weite Strecken des Tages in der Verlustzone gesteckt hatte.

Es war der vierte Tag in Folge mit Gewinnen für den japanischen Leitindex. Händler verwiesen auf Neuigkeiten bezüglich des seit Monaten schwelenden Handelsstreits: Nach Information von Insidern kam deutlich Bewegung in die Verhandlungen. Washington und Peking hätten damit begonnen, die Umrisse einer Einigung zu skizzieren, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen zu Reuters.

Es werde an sechs Absichtserklärungen gearbeitet zu den wichtigsten Strukturreformen, die die USA von China forderten. Dazu zählten unter anderen die Bereiche geistiges Eigentum, Dienstleistungen, Technologietransfer, Landwirtschaft und Währung.

An den Börsen in China blieben Investoren jedoch verhalten. Die Leitindizes in Schanghai und Shenzen gaben jeweils knapp ein halbes Prozent nach. Experten führten das auf Gewinnmitnahmen zurück. Im Handelsverlauf hatte der Bluechip-Index mit 3500 Punkten den höchsten Stand seit sieben Monaten erreicht.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co.: Handelsoptimismus stützt Tokioter Börse"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.