Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co. Handelsstreit macht Anlegern in Asien zu schaffen

Neue Strafzölle im Handelsstreit mit den USA schickten die chinesischen Börsen auf Talfahrt. Börsianer fürchten nun eine weitere Eskalation des Streits.
10.05.2019 Update: 10.05.2019 - 09:13 Uhr
Ein Mann steht vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AP
Tokioter Börse

Ein Mann steht vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

(Foto: AP)

Tokio Die jüngste Runde im Handelsstreit zwischen den USA und China treibt Anlegern in Asien Schweißperlen auf die Stirn. In Tokio schloss der Nikkei-Index 0,3 Prozent schwächer bei knapp 21.345 Punkten. Auf Wochensicht ging es so stark abwärts wie seit Dezember nicht mehr. Die chinesischen Börsen gingen auf Achterbahnfahrt und notierten zuletzt fester.

Am Freitag traten höhere US-Zölle für chinesische Produkte in Kraft, die Regierung in Peking kündigte umgehend Gegenmaßnahmen an. Einige Börsianer befürchten nun eine weitere Eskalation des Streits. „Das beste von jetzt an wäre es, wir bleiben bei den 25 Prozent Zöllen“, sagte Michael Every, Experte für den asiatisch-pazifischen Raum bei der Rabobank.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%