Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co. Hoffnung auf Ende von Handels- und Etatstreit treibt Tokioter Börse

Wie zuvor an der Wall Street sind auch in Japan die Anleger erfreut über positive Signale in Etat- und Handelsstreit. Die Tokioter Börse startet mit Gewinnen in den Tag.
Kommentieren
Es war der vierte Tag in Folge mit Gewinnen für den japanischen Leitindex. Quelle: AP
Tokio

Es war der vierte Tag in Folge mit Gewinnen für den japanischen Leitindex.

(Foto: AP)

Tokio Die Hoffnung auf eine Einigung im US-Haushaltsstreit und im Zollkonflikt zwischen den USA und China hat Anleger in Japan auch am Mittwoch in Kauflaune versetzt. Der Leitindex Nikkei stieg auf den höchsten Stand seit fast zwei Monaten. Gegen Mittag notierte er in Tokio 1,5 Prozent fester bei 21.185 Punkten. Der breiter gefasst Topix legte ein Prozent zu auf 1588 Zähler.

Der Euro legte in Fernost 0,1 Prozent auf 1,1335 Dollar zu. Zur japanischen Währung lag die US-Devise kaum verändert bei 110,5 Yen.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co.: Hoffnung auf Ende von Handels- und Etatstreit treibt Tokioter Börse"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote