Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co Hoffnung auf Zinssenkung in USA stützt Tokioter Börse

Die Börse in Japan folgt den Vorgaben aus den USA. Der Nikkei-Index geht mit Gewinnen aus dem Handel. Die Börse-Shanghai schließt dagegen im Minus.
Update: 04.07.2019 - 08:59 Uhr Kommentieren
Ein Mann blickt auf eine Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: dpa
Tokio

Ein Mann blickt auf eine Anzeigetafel der Börse in Tokio.

(Foto: dpa)

Tokio Spekulationen auf eine baldige Zinssenkung in den USA geben dem japanischen Aktienmarkt Auftrieb. Der Nikkei-Index stieg am Donnerstag um 0,3 Prozent auf 21.694 Punkte.

Die Börse Shanghai bröckelte dagegen auf 3010 Zähler ab. Letztere leide unter Kursverlusten von Konsumwerten, sagte Analyst Yan Kaiwen vom Brokerhaus China Fortune. Die Aktien dieser Unternehmen seien recht teuer, da die Regierung in Peking seit längerem versuche, den heimischen Konsum anzukurbeln, um die Abhängigkeit der Wirtschaft vom Export zu verringern.

Vor diesem Hintergrund rutschten die Titel des Reise-Veranstalters China International Travel Service 5,2 Prozent. Nach einer Serie schwacher US-Konjunkturdaten setzten japanische Investoren auf eine baldige Lockerung der Geldpolitik durch die Notenbank Fed. Vor Veröffentlichung der wichtigen US-Arbeitsmarktdaten am Freitag scheuten viele von ihnen aber größere Engagements, sagte Anlagestratege Yoshinori Shigemi von der Vermögensverwaltung der US-Bank JPMorgan.

Zu den Favoriten an der Börse Tokio zählte Nitori mit einem Kursplus von 4,2 Prozent. Der Discount-Möbelhändler steigerte seinen Quartalsumsatz den Angaben zufolge um 6,1 Prozent auf umgerechnet 1,4 Milliarden Euro. Gefragt waren auch die Reedereien Mitsui OSK und Kawasaki Kisen, deren Titel sich dank steigender Frachtraten um bis zu 3,6 Prozent verteuerten.

Mehr: Der US-Leitindex Dow Jones verabschiedet sich mit einem Rekordhoch in den Nationalfeiertag. Die anderen Indizes ziehen nach und schicken die Börsen ins Plus.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Nikkei, Topix & Co - Hoffnung auf Zinssenkung in USA stützt Tokioter Börse

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co: Hoffnung auf Zinssenkung in USA stützt Tokioter Börse"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.