Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co Konjunktursorgen lasten auf Asiens Börsen

Anleger in Asien haben sich am Mittwoch zurückgehalten. Sorgen um die Weltkonjunktur trübten die Stimmung an den Aktienmäkten. Der Nikkei notiert 0,2 Prozent im Plus.
Kommentieren
Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AP
Tokio

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

(Foto: AP)

Tokio Sorgen um die Weltkonjunktur haben am Mittwoch die Stimmung an den asiatischen Aktienmärkten getrübt. Börsianer warfen die Frage auf, ob die Notenbanken in den USA und anderen Ländern den Volkswirtschaften auf die Sprünge helfen werden. In Tokio notierte der Leitindex Nikkei 0,2 Prozent höher auf 20.487 Punkten. Der chinesische CSI300 hingegen sank um 0,6 Prozent. Am Dienstag hatten wiederaufkeimende Rezessionsängste bereits die Wall Street ins Minus gedrückt.

An den Devisenmärkten in Fernost legte der Dollar zum japanischen Yen geringfügig zu auf 105,82 Yen. Der Euro tendierte wenig verändert bei 1,1087 Dollar. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9818 Franken je Dollar und 1,0887 Franken je Euro gehandelt.

Mehr: Der Druck auf die japanische Notenbank wächst. Die Wirtschaft des asiatischen Landes bekommt die Auswirkungen des Handelsstreits zwischen China und den USA deutlich zu spüren.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co: Konjunktursorgen lasten auf Asiens Börsen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote