Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co. Neue Hoffnung im Handelsstreit lässt Anleger in Tokio zugreifen

Die Hoffnung auf eine schnelle Einigung im Handelsstreit schiebt die Börse in Tokio an. An der chinesischen Börse sieht es allerdings anders aus.
Kommentieren
Ein Passant vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: dpa
Tokio

Ein Passant vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

(Foto: dpa)

Tokio Neue Hoffnung auf eine Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat der Tokioter Börse am Donnerstag Auftrieb verliehen. Die Anleger ermutigte, dass US-Präsident Donald Trump erklärte, eine Einigung mit China könne „schneller passieren, als man denkt.“ Dies drängte Verunsicherung wegen eines möglichen Amtsenthebungsverfahrens gegen Trump in den Hintergrund. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,2 Prozent höher bei 22.069 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,4 Prozent und lag bei 1627 Punkten.

Die chinesische Börse in Shanghai lag dagegen 0,1 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen trat auf der Stelle. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,8 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,1 Prozent auf 107,65 Yen gab 0,1 Prozent auf 7,1272 Yuan nach. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,9909 Franken. Der Euro stieg um 0,2 Prozent auf 1,0958 Dollar. Das Pfund Sterling gewann 0,2 Prozent auf 1,2374 Dollar.

Mehr: Neue Aussagen von US-Präsident Trump lassen die Anleger an einen Handelsdeal mit China glauben. Bei den Einzelwerten im Fokus: Philip Morris und Nike.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co.: Neue Hoffnung im Handelsstreit lässt Anleger in Tokio zugreifen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.