Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei, Topix & Co. Nikkei folgt Wall Street nach oben – Wieder über 20.000 Punkte

Im Windschatten der US-Börsen gewinnen der Nikkei- und der Topix-Index kräftig hinzu. Doch Analysten bleiben skeptisch.
Update: 27.12.2018 - 08:19 Uhr Kommentieren
Japanische Analysten zeigten sich skeptisch. Quelle: Reuters
Nikkei-Anzeigetafel in Tokio

Japanische Analysten zeigten sich skeptisch.

(Foto: Reuters)

Tokio/ FrankfurtDie Kursrally an der Wall Street hat auch die Anleger in Japan in Kauflaune versetzt. Der Leitindex Nikkei beendete den Handel am Donnerstag 3,9 Prozent fester bei 20.077 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte noch stärker zu. Am Mittwoch war der Nikkei zeitweise auf 18.948 Zähler und damit auf seinen niedrigsten Stand seit Ende April 2017 gefallen. Der Euro wurde kaum verändert mit 1,1377 Dollar gehandelt.

Analysten warnten vor zu viel Euphorie. „Die japanischen Aktien mögen heute höher notieren, aber angesichts der großen Volatilität am Markt kann es morgen schon wieder ganz anders aussehen“, sagte Volkswirt Soichiro Monji vom Vermögensverwalter Daiwa SB Investments. Zudem verwies er darauf, dass es wegen des ausgedünnten Handels zwischen den Jahren zu größeren Schwankungen als sonst kommen kann.

In den USA hatten die Börsen nach dem drastischen Einbruch am Heiligabend kräftig aufgeholt. Der Dow-Jones-Index legte erstmals in einer einzigen Handelssitzung mehr als 1000 Punkte zu. Vor allem Technologie- und Einzelhandelswerte waren gefragt. Unter den größten Gewinnern in Japan waren die Index-Schwergewichte SoftBank und Fast Retailing mit Kursgewinnen von 4,7 und 1,3 Prozent. Händler sagten, die Jagd nach günstigen Kaufgelegenheiten werde voraussichtlich noch ein paar Tage andauern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei, Topix & Co.: Nikkei folgt Wall Street nach oben – Wieder über 20.000 Punkte"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote