Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nikkei & Co. US-Steuerreform lässt Asiens Börsen kalt

Die asiatischen Aktienmärkte haben sich am Donnerstag kaum bewegt. Trotz der beschlossenen US-Steuerreform hielten sich die Anleger zurück. Impulse lieferte jedoch eine Entscheidung der japanischen Zentralbank.
21.12.2017 - 05:05 Uhr
Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: Reuters
Tokio

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

(Foto: Reuters)

Tokio Die Verabschiedung der US-Steuerreform im Kongress löste keine Kauflaune bei den Anlegern in Asien aus, sondern war bereits in den Kursen eingepreist. Für Unruhe sorgte das Gesetzespaket dagegen am Anleihemarkt: Investoren befürchten, dass ein Konjunkturpaket zu einem Zeitpunkt, zu dem die Wirtschaft ohnehin auf Hochtouren läuft, nur die US-Notenbank Fed zu weiteren Zinserhöhungen bewegen dürfte.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte am Mittag leicht im Minus bei 22.887 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index notierte leicht höher bei 1822 Zählern. Vor allem die Aktien von Immobilienfirmen und Einzelhändlern gaben nach.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nikkei & Co. - US-Steuerreform lässt Asiens Börsen kalt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%