Nikkei und Topix Bewegung im Handelsstreit treibt Nikkei an

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 1,0 Prozent höher bei 23.042 Punkten und damit so hoch wie seit sieben Monaten nicht mehr.
Kommentieren
Ein Passantin vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AP
Tokio

Ein Passantin vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

(Foto: AP)

Frankfurt/TokioDie Bewegung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die japanischen Aktienbörsen am Freitag angetrieben. Die Regierung in Washington hatte am Mittwoch China zu weiteren Gesprächen eingeladen und Peking hatte die Initiative begrüßt. Der Streit hält die Börsen seit Monaten im Bann, weil Anleger einen Handelskrieg im Falle einer Zuspitzung fürchten.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 1,0 Prozent höher bei 23.042 Punkten und damit so hoch wie seit sieben Monaten nicht mehr. Der breiter gefasste Topix-Index legte ebenfalls 1,0 Prozent auf 1727 Zähler zu.

Ein Euro wurde mit 1,1694 Dollar bewertet, kaum verändert zum späten New Yorker Handel. Unter den Einzelwerten legten Chip-Werte wie Advantest 4,2 Prozent zu.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei und Topix: Bewegung im Handelsstreit treibt Nikkei an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%