Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ölpreise gestiegen Wall Street schließt im Minus

Börsianern zufolge haben deutlich nachgebende Ölpreise die Kurse zwischenzeitlich ins Plus gehoben. Die Vorsicht der Investoren vor dem Quartalsausblick von Intel drückten die Aktien zum Schluss aber wieder ins Minus. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verließ den Handel 0,65 Prozent niedriger mit rund 10 195 Zähler.

HB NEW YORK. Der breiter gefasste S&P-500-Index fiel um 0,74 Prozent auf etwa 1 116 Punkte. Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq gab um 1,44 Prozent nach auf rund 1 960 Punkte nach. Kursverluste von Börsenschwergewichten wir Alcoa und Citigroupsorgten zudem bei den Standardwerten für Einbußen.

„Die Händler haben sich schon auf schlechte Nachrichten eingestellt. Ich glaube, es gibt eine Menge Angst, dass Intel erklären wird, dass die Nachfrage jüngst etwas enttäuschend war“, sagte Michael Metz, Stratege bei Oppenheimer & Co. Das werde dem gesamten Technologiesektor schaden, fügte er hinzu. Intel-Aktien büßten gut 2,1 Prozent auf 27,46 Dollar ein. Der Konzern wollte nach US-Börsenschluss seinen revidierten Ausblick zur Quartalsmitte vorlegen. Analysten gehen davon aus, dass das Unternehmen seine Prognosen für das laufende zweite Quartal unverändert lassen wird.

Alcoa-Aktien verloren knapp 2,7 Prozent auf 30,41 Dollar, während die Papiere des weltgrößten Finanzkonzerns Citigroup gut 1,4 Prozent auf 46,36 Dollar abgaben.

Unterstützung lieferten dem Dow dagegen die Papiere des weltgrößten Einzelhandelskonzerns Wal-Mart, die knapp ein halbes Prozent auf 56,61 Dollar zulegten. Der Konzern hatte von einem überraschend hohen Umsatzplus im Mai von fast 6 Prozent bei unveränderter Verkaufsfläche berichtet.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen