Pearl Harbor, Kubakrise, Mauerbau Wenn Politik Kurse macht

Eskaliert die Nordkorea-Krise, droht ein Börsencrash. Historisch gesehen waren Verluste nach solchen Schocks oft kurzlebig – etwa nach dem Angriff auf Pearl Harbor. Doch wie rational sind die heutigen Akteure?
Der US-Präsident heizt die Korea-Krise mit an. Quelle: Bloomberg
Fernsehübertragung einer Trump-Rede an der New Yorker Börse

Der US-Präsident heizt die Korea-Krise mit an.

(Foto: Bloomberg)

FrankfurtDonald Trump gegen Kim Jong Un. Die beiden Egomanen können sich auf atomare Arsenale stützen. Auch deshalb ist die Konfrontation so besorgniserregend. Seit Montag laufen gemeinsame Manöver der südkoreanischen und amerikanischen Streitkräfte, eine Provokation für Nordkorea. Das Despotenregime von Kim Jong Un warnte am Sonntag vor einem unkontrollierbaren Atomkrieg. Wenige Tage zuvor erklärte US-Verteidigungsminister James Mattis: „Wir sind militärisch vorbereitet.“ Sein Chef im Weißen Haus hatte bereits „Feuer und Zorn“ angedroht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%